Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Tag 11: Reserven Tanken in Astrakhan

05.09.2013: Wir bleiben den Tag über in Astrakhan. Eine neue Gruppe von Journalisten, die mit uns nach Taschkent fährt, wird hier im Team aufgenommen.

Nachdem wir die vorherige Gruppe in einer langen, feucht-fröhlichen Nacht verabschiedet haben, geht es an diesem regnerische Morgen nur träge voran. Das mangelhafte - oder fehlende Kanalisationssystem von Astrakhan ist mit der plötzlichen Masse an Regenwasser überfordert. Die Straßen und Plätze verwandeln sich in große spiegelnde Flüsse und Seen.

Der Ruhetag in der Stadt ermöglicht uns, unsere Reserven wieder aufzufüllen und ein paar Besorgungen zu machen. Wir kaufen Wasser und Proviant, um die lange Fahrt morgen gut zu überstehen.

Die nächste Route führt uns nach Beyneu, was nicht nur 800 km entfernt, sondern auch auf der anderen Seite der kasachischen Grenze liegt. Wir rechnen mit einem 15-18 Stunden langen Tag, je nachdem wie kompliziert der Grenzübergang wird. Nichtsdestotrotz freuen wir uns ungemein
darauf, Kasachstan zu erkunden.
Story folgen
Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Stories

Tag 10: Über die Steppe nach Astrakhan
04.09.2013: Nachdem wir die Fahrzeuge in Elista noch einmal getankt haben, kehren wir in die Weiten des russischen Graslands zurück. Auf den ersten Blick ist die Landschaft ähnlich zum Vortag, aber... weiter ›

von LR Experience
Tag 14: Auf Grund gelegt!
08.09.2013: Nach dem langen Stillstehen gestern, freuen wir uns heute besonders auf das Fahren. Wir haben einen kompletten Tag verloren, den es aufzuholen gilt. Trotzalledem ist Dag großzügig und l... weiter ›

von LR Experience
Tag 32: Ein unerwarteter Zwischenfall
26.09.2013: Eigentlich wollten wir an dieser Stelle von unserer Zeit in Lhasa berichten, jedoch haben wir heute morgen eine Erfahrung gemacht, die uns alle ein wenig aus der Spur gebracht hat. Auf ... weiter ›

von LR Experience
Tag 40: Wasser, Schlamm und Regen
04.10.2013: Der Regen prasselt auf die matschigen Straßen als der Konvoi den Parkplatz verlässt. Bei der schwülen Luft ist es schwer zu sagen, ob das Wasser von oben, unten oder allen Richtungen gl... weiter ›

von LR Experience