Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Teil 3 von Laura: The mountains are calling and WE WANNA GO!

Letzter Tag, letzte Challenge und die letzte Chance zu beweisen warum gerade man selbst unbedingt nach Peru mitfahren soll.

Beim gestrigen Peruanischen Abend mit Gutem Essen, Guter Musik und viel Gute Laune gestärkt geht der Tag pünktlich um 7 Uhr wieder los.

Raus aus den Zelten, rein ins Abenteuer: Die letzte Challenge steht bevor.

Skihalle Neuss presents: Gletscherbike & Rail Track

Wir alle möchten nach Peru! Nicht zuletzt wegen der legendären Gebirgskette der Anden.

Wir wissen, die Anden sind die längste Gebirgskette der Erde. Nun wissen wir auch, die Skihalle in Neuss hat zwar nicht die längste Piste der Welt, wurde aber 2016 in der Katergorie „Beste Skihalle“ zum Testsieger gewählt.

Damit die Kandidaten einen Vorgeschmack auf das bevorstehende Klima und den Anden bekommen ging es los. Durch Schnee und Kälte stapften alle motiviert zu Ihren Gletscherbikes.



Auf gewachsten Kuven ging es los. Üben, üben, üben und den Slalom Parkour mit Bravour bewältigen. Manövrieren und Lenken können wir doch alle inzwischen im Schlaf oder?







Auf dem Gletscherbike läuft alles wie ge“rutscht“ und bei der nächsten Aufgabe des „Rail Tracks“ besser nicht.

Hier heisst es: Konzentration, Teamarbeit und Feinarbeit!

Die Aufgabe lautet: Fahre einen Defender geradeaus über zwei sich paraell gegenüber liegende Steinbohlen. Dieser sogenannte Rail Track wird in mehreren Abständen von versetzen Lücken unterbrochen.





Wer schafft es zusammen mit seinem Kollegen den Defender so über die Rail Track zu balancieren das kein Reifen den Boden der Lücken berührt?







Sollten Piranhas Reifen mögen, wissen wir es spätestens in Peru, sobald wir unsere Autos über wacklige Bohlen über Flußbetter manövrieren.

That's it! That's all!

60 Kandidaten, 3 Tage Abenteuer, Vorbereitung gepaart mit Ergeiz und viel Spaß!

Wer ist bereit für das richtige Abenteuer?

14.-27. Oktober 2017 Land Rover Experience Peru!
Story folgen
Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Stories

LET Peru: Tag 1 – Ein großer Sandkasten
Vorerst einmal: Wir leben alle noch, die Autos fahren natürlich noch und ich sitze gerade mit dem Gesicht zum Pazifik und höre dem Meeresrauschen zu während ich diesen Blog-Eintrag schreibe. Aber j... weiter ›

von LR Experience
LET Peru: Tag 4 – falsches Benzin und eine Rettungsaktion
Wir schreiben Tag 4 unseres großen Roadtrips und die Anzahl der Duschgänge beläuft sich wohl bei allen Teilnehmern auf Null, da wir die letzten Tage schlichtweg keine Duschen hatten. Man konnte zwa... weiter ›

von LR Experience
LET Peru: Tag 2 – Von Null auf 3200 in 12 Stunden.
Gestern Abend wurde bekannt gegeben, dass wir bitte um halb 6 aufwachen sollen. Im Zelt fiel mir dann plötzlich ein, dass ich mir ohne Handy gar keinen Wecker stellen konnte und ließ eine Luke auf,... weiter ›

von LR Experience
LET Peru: Tag 3 – Wenig Sauerstoff
4800 Meter, das ist mein neuer Rekord in Sachen Gipfel. Den größten Teil davon hat allerdings unser Discovery geleistet, nur die letzten 100 Meter waren dann meine eigene Arbeit. Aber nun zum Anfan... weiter ›

von LR Experience