Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Tag 38: In den Bergen Pokharas

02.10.2013: Heute lassen wir es etwas ruhiger angehen und haben Zeit, die Region um Pokhara zu erkunden. Wir fahren aus der Innenstadt heraus aufs Land. Dort geht es ins Gelände – aber diesmal zu Fuß. Entlang den für Nepal typischen Anbauterrassen, wandern wir zwischen den vielen kleinen Reisfeldern und Wasserbüffeln.

Egal was die Menschen hier gerade machen, sie sind immer farbenfroh gekleidet. Ob sie eine neue Scheune bauen, Mais transportieren, ihre Kleidung im Fluss waschen oder Ziegen hüten, sie tragen traditionelle Tücher und Gewänder, die an indische Feste erinnern.

Wir erklimmen einen kleinen Berg, von dem aus wir eine spektakuläre Aussicht auf Pokhara haben. Raubvögel und Paraglider nutzen die Thermik der Berge, um sich in die Höhen treiben zu lassen. Jetzt ist auch der Himmel bunt geschmückt – so wie eigentlich alles in Nepal. Kleidung, Autos, LKW, Häuser, was nicht bunt genug ist, wird mit bunten Tüchern und Bändern verziert.
Story folgen
Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Stories

Tag 37: Der Start einer neuen Etappe!
01.10.2013: Die letzte Etappe einer legendären Reise ist angebrochen. Wir verabschieden uns von den Teilnehmern der zweiten Etappe und vom englischen Konvoi. In unserer Vorstellung würden wir winke... weiter ›

von LR Experience
Tag 40: Wasser, Schlamm und Regen
04.10.2013: Der Regen prasselt auf die matschigen Straßen als der Konvoi den Parkplatz verlässt. Bei der schwülen Luft ist es schwer zu sagen, ob das Wasser von oben, unten oder allen Richtungen gl... weiter ›

von LR Experience
Tag 39: Das war knapp!
03.10.2013: Das heutige Tagesziel ist Nepalganj, mit rund 73.000 Einwohnern eine der größten Städte im Westen Nepals. Zwar liegt Nepalganj nur etwas über 400 Kilometer entfernt, aber die schmale St... weiter ›

von LR Experience
Tag 35: Auch Grenzen können schön sein
29.09.2013: Unser Konvoi rollt um sieben Uhr aus den Toren der Unterkunft in Tibet, damit wir pünktlich an der nepalesischen Grenze ankommen. Die Abfahrt dorthin führt durch dicht bewachsene Schluc... weiter ›

von LR Experience