Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

LET Peru: Tag 9 – Grüße vom Pazifik

Nein, ich habe mich nicht verschrieben, wir sind tatsächlich wieder am Pazifik, doch wie kam es dazu?

Heute morgen wurde eine Entscheidung getroffen, die im ersten Moment zwar hart für uns Teilnehmer war, aber am meisten Sinn macht. Wir hätten über Ayacucho fahren können um auf die alte Route zu kommen, doch hätten wir dafür an einem Tag 14 Stunden fahren müssen. Diese Route war noch nicht auf der Vortour erforscht worden und wir wüssten nicht, wo wir die Nacht davor hätten schlafen können. Uns einfach so auf einen Fußballplatz stellen, ohne die Menschen vorher zu kontaktieren – das hätten wir nicht machen können.

Außerdem wäre ein Großteil der Strecke, die Umfahrung des Urwaldes, sehr unspektakulär für unsere Journalisten geworden, die eben auch auf ihre Kosten kommen müssen.

Die Fahrt zurück nach Paracas verlief normal, zum Teil ging es nochmal durch super schöne Landschaften und auf über 4000 Meter, dann aber die meiste Zeit auf einer Hauptstraße, die uns direkt nach Pisco führte.

Das Highlight des Tages... :D

Morgen werden wir nochmal durch die Wüste fahren, was ja mit am meisten Spaß gemacht hat und unsere Laune somit nicht trübt. Danach werden wir dann mit einem Flugzeug nach Cusco fliegen, damit Machu Picchu nicht ausfällt.

Bis dahin und schöne Grüße,

Euer Jonas.

Ein Herz aus den Außenspiegel-Kameras...
Story folgen
Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Stories

LET Peru: Tag 1 – Ein großer Sandkasten
Vorerst einmal: Wir leben alle noch, die Autos fahren natürlich noch und ich sitze gerade mit dem Gesicht zum Pazifik und höre dem Meeresrauschen zu während ich diesen Blog-Eintrag schreibe. Aber j... weiter ›

von LR Experience
LET Peru: Tag 4 – falsches Benzin und eine Rettungsaktion
Wir schreiben Tag 4 unseres großen Roadtrips und die Anzahl der Duschgänge beläuft sich wohl bei allen Teilnehmern auf Null, da wir die letzten Tage schlichtweg keine Duschen hatten. Man konnte zwa... weiter ›

von LR Experience
LET Peru: Tag 2 – Von Null auf 3200 in 12 Stunden.
Gestern Abend wurde bekannt gegeben, dass wir bitte um halb 6 aufwachen sollen. Im Zelt fiel mir dann plötzlich ein, dass ich mir ohne Handy gar keinen Wecker stellen konnte und ließ eine Luke auf,... weiter ›

von LR Experience
LET Peru: Tag 3 – Wenig Sauerstoff
4800 Meter, das ist mein neuer Rekord in Sachen Gipfel. Den größten Teil davon hat allerdings unser Discovery geleistet, nur die letzten 100 Meter waren dann meine eigene Arbeit. Aber nun zum Anfan... weiter ›

von LR Experience