Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Jaguar XJ AWD und Range Rover siegreich bei den „Auto Bild Allrad Awards 2013“

Erst seit kurzem auf dem Markt – und schon ganz weit oben in der Gunst der Publikumsjury: Bei der Leserwahl zu den AUTO BILD ALLRAD AWARDS sichern sich mit dem Jaguar XJ AWD* und dem Range Rover** gleich zwei neue Modelle die ersten Plätze der Importwertungen in ihren Fahrzeugklassen. So dürfen sich Jaguar und Land Rover gleichermaßen stolz schätzen, jeweils ein „Allrad-Auto des Jahres 2013“ in ihrer aktuellen Modellpalette zu wissen. Eine Tatsache, die umso mehr Gewicht hat, wenn man die Zahlen dieses, vom führenden europäischen Allrad-Magazin jährlich ausgelobten Wettbewerbes kennt: 151 allradgetriebene Modelle standen in zehn Kategorien zur Wahl – und mehr als 100.000 Leser hatten sich an der Abstimmung beteiligt.

Darüber hinaus wurde der neue Range Rover auch noch mit dem „Innovation Award“ der AUTO BILD ALLRAD Redaktion ausgezeichnet, die damit seine richtungsweisende Aluminium-Bauweise würdigte. Zur Preisverleihung in Frankfurt am Main war mit Vehicle Engineering Manager
Mick Cameron eigens einer der maßgeblichen Fachleute für die Entwicklung des neuen Range Rover angereist: „Die Auszeichnungen für Range Rover und Jaguar XJ AWD sind ein Beleg für die Allradkompetenz unserer Marken. Ganz besonders freuen wir uns auch über den Innovation Award, mit dem die Redaktion die Alustruktur des neuen Range Rover belohnt. Wir wollten hier eine echte Innovation schaffen – und dies ist uns offensichtlich gelungen.“

Peter Modelhart, Geschäftsführer der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH, ergänzt: „Die Auszeichnungen für Range Rover und Jaguar XJ AWD sind ein Beleg für die außerordentliche Allradkompetenz unserer Marken. Noch höher stufen wir jedoch den Innovationspreis für die Aluminiumkarosserie des Range Rover ein. Einmal mehr haben unsere Marken damit attestiert bekommen, dass sie den Automarkt immer wieder mit wegweisenden Techniken bereichern.“


Verbrauchs- und Emissionswerte:

*Jaguar XJ AWD: Kraftstoffverbrauch (l/100 km) außerorts 7,8, innerorts 14,4, kombiniert 9,9; CO2-Emission kombiniert 234 g/km; CO2-Energieeffizienzklassen F, E.

**Range Rover: Kraftstoffverbrauch (l/100 km) außerorts 9,7–7,0, innerorts 18,3–8,5, kombiniert 12,8–7,5; CO2-Emissionen kombiniert 299–196 g/km; CO2-Energieeffizienzklassen F, C, B.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.
Story folgen
Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Stories

Terrain Response 2 Auto-auf jedem Untergrund Zuhause
„Wie bringt man Offroad-Neulinge einfach und sicher durchs Gelände?“ Diese Frage stellten sich erfahrene Land Rover-Ingenieure zu Beginn des neuen Jahrtausends. Als Antwort präsentierte die britisc... weiter ›

von Land Rover
Mit dem Defender quer durch Afrika - ein Lebensgefühl
9. April 2015: Ich gebe zu, ich habe heute mein Herz an den Defender verloren. Den Wagen in Kapstadt zu fahren, war cool, sah einfach gut aus (typisch Frau!), war aber auch viele Male umständlich. ... weiter ›

von Sabine Lueder
Safari at its best 
Okavango Delta & Savuti / Botswana , 28. April 2015 – Unsere Anreise ins Okavango Delta wird turbulent. Der Motor unseres Defenders versagt rund 200 Kilometer vor der Abgabe in Windhoek in „the... weiter ›

von Sabine Lueder
Eindrucksvolle Naturerlebnisse in der Namib Wüste
Wolwedans, 19. April 2015 – In Mata Mata überqueren wir die Grenze zu Namibia – vor uns liegen 600 Kilometer in die Namib Wüste, die uns in eine der schönsten Landschaften des Landes führt. Die... weiter ›

von Sabine Lueder