Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Tag 3: Ein Marathon nach Odessa

28.08.2013: Der morgendliche Nebel und die tiefe Sonne schaffen eine spektakuläre Atmosphäre und rücken die lange Fahrt von Lemberg nach Odessa in ein neues Licht. Wir sind motiviert und bereit für 750 km auf den von Schlaglöcher durchzogenen Straßen der Ukraine.

Schnell kommen wir jedoch nicht voran. An mehreren Fahrzeugen haben die Erschütterungen der Straßenbegebenheiten dazu geführt, dass sich die Gurte der Kanister am Dachgepäckträger aufreiben. Dag hat direkt die rettende Idee, eine der Isomatten zu zerschneiden und als Kantenschutz zu benutzen. Die Isomatten bieten kurzfristig Schutz, aber wir werden schnell eine längerfristige Lösung finden müssen.

Mayk hat sich zwischenzeitlich den Dieselverbrauch aller Fahrzeuge notiert und gibt über Funk bekannt, wer in den jeweiligen Modellreihen besonders sparsam oder auch besonders verschwenderisch fährt. Zur Freude aller ist der Verbrauch unsere Expeditionsleiters Dag - auch wenn er sich versucht mit dem Gewicht der
Medezinausrüstung herauszureden - am höchsten. Natürlich ist aus der Verbrauchsstatistik direkt ein Wettkampf zwischen den Fahrern entstanden. Eine weiterer Wettstreit läuft auf die Ankunftszeit in Odessa. Die Tipps variieren von 21.15 Uhr bis 3.30 Uhr am nächsten Morgen.

Nach der Hälfte der Strecke wird klar: Wir müssen Kilometer hinter uns bringen, wenn wir noch heute ankommen wollen. Die ersten 370 km haben, durch ständige Unterbrechungen, viel zu lange gedauert. Die Pausen werden nun auf ein absolutes Minimum reduziert, zum Mittagessen gibt es Knäckebrot und Expeditionskekse im Auto. Aber es funktioniert. Entgegen allen Erwartungen rollt das letzte Fahrzeug tatsächlich schon um 21.15 Uhr vor dem Hotel vor.

In Odessa findet nun der erste Etappenwechsel für die Journalisten statt. Für das bestehende Team bedeutet dies einen Tag ausschlafen und in Odessa neue Energie tanken.
Story folgen
picture verfasst
von Doc

"Medizinausrüstung zu schwer" - wer glaubt noch an den Weihnachtsmann? Grüsse vom Doc, der den Abflug herbeisehnt...

Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Stories

Tag 4: Die Perle am Schwarzen Meer
29.08.2013: Odessa – die weiße Perle am Schwarzen Meer. Sie gilt als schönste Stadt des Landes und es ist nicht schwer zu erkennen warum. Odessa ist geprägt von den Ambitionen Katharinas der Großen... weiter ›

von LR Experience
Erinnerungen an eine emotionale Qualifikation!
Es war spannend, es war emotional, es war eine Herausforderung für Körper und Geist - doch 12 glückliche Gewinner haben sich qualifiziert und fiebern dem Start der Land Rover Experience Tour Seide... weiter ›

von LR Experience
Tag 27: Range Rover Evoque – Das Wüstentier
21.09.2013: Unser dritter Tag in der Taklamakanwüste beginnt wie gewohnt: Dünen, Sand und Wüste. Im Gegensatz zu gestern Abend trauen wir uns wieder über 60km/h zu fahren und machen gute Fortschrit... weiter ›

von LR Experience
Tag 19: Auf ein Neues - Etappe 2
13.09.2013: Es geht wieder los. Nachdem das erste Team abgereist ist und das zweite Team feierlich im Konvoi aufgenommen wurde, setzen wir uns wieder in Bewegung. Es herrscht Aufregung unter den Te... weiter ›

von LR Experience