Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Wildlife in der Kalahari

Kalahari, 14. April 2015 – Der 36.000 Quadratkilometer große Kgalagadi Transfrontier National Park in der nördlichen Kapregion Südafrikas gibt Einblick in die faszinierende Landschaft der Kalahari. Das riesige Wildreservat befindet sich in Teilen auch auf Botswana-Grund und grenzt direkt an Namibia an - quasi ein Dreiländereck.

Sanddünenketten in der Kalahari, Fotografie Sabine Lueder


Orangefarbene Sanddünenketten ziehen sich weit durchs Land, vom satten Regen der vergangenen Wochen noch grün und von gelben Blümchen übersät. Herden von Springböcken, Oryx-Antilopen und Gnus ziehen an uns vorbei, wir entdecken einen Löwen faul und satt im hohen Gras liegen und eine kleine Leoparden-Familie im Schatten eines Baumes ruhen.


Oryx-Antilopen, Kalahari Südafrika, Fotografie Sabine Lueder

Kalahari Löwe, Fotografie Sabine Lueder


Nahe Mata Mata liegen einzelne Zelt-Lodges mit fantastischem Blick auf ein Flussbett und in die weite Ebene der Kalahari. Das Tent Camp ist nicht eingezäunt und so erlebt man die Natur und Tierwelt hautnah: Giraffen ziehen tagsüber gemächlich auf dem Dünenkamm vorbei, Adler kreisen am Himmel über uns und ein nahegelegenes Wasserloch lockt fast jede Tierart an. Das abendliche Barbecue verführt einen kleinen Schakal, direkt bei uns vorbeizuschauen – das Licht unserer Stirnlampen stört ihn dabei wenig. Nachts wachen wir von heftigem Hyänengeschrei auf und ein unvorstellbar funkelnder und zum Greifen naher Sternenhimmel vermittelt einen Hauch von Ewigkeit.


Kalahari Tent Camp, Fotografie Sabine Lueder

Morgensonne und Blick auf ein Flussbett, Fotografie Sabine Lueder

Der Defender schwächelt am Ende dieser Etappe mächtig – das Hintertür-Schloss hat sich gelöst, Hupe und Fernlicht funktionieren nicht mehr. Letzteres kann ich mit dem Austausch einer Sicherung selbst reparieren, beim Schloss wird es schon komplizierter. Ein findiger und sehr hilfsbereiter Bursche an der Tankstelle hilft uns bei der Reparatur.

Morgen verlassen wir Südafrika und nehmen Kurs auf Namibia.

Springbock, Fotografie Sabine Lueder
Story folgen
Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Stories

Terrain Response 2 Auto-auf jedem Untergrund Zuhause
„Wie bringt man Offroad-Neulinge einfach und sicher durchs Gelände?“ Diese Frage stellten sich erfahrene Land Rover-Ingenieure zu Beginn des neuen Jahrtausends. Als Antwort präsentierte die britisc... weiter ›

von Land Rover
Mit dem Defender quer durch Afrika - ein Lebensgefühl
9. April 2015: Ich gebe zu, ich habe heute mein Herz an den Defender verloren. Den Wagen in Kapstadt zu fahren, war cool, sah einfach gut aus (typisch Frau!), war aber auch viele Male umständlich. ... weiter ›

von Sabine Lueder
Safari at its best 
Okavango Delta & Savuti / Botswana , 28. April 2015 – Unsere Anreise ins Okavango Delta wird turbulent. Der Motor unseres Defenders versagt rund 200 Kilometer vor der Abgabe in Windhoek in „the... weiter ›

von Sabine Lueder
Eindrucksvolle Naturerlebnisse in der Namib Wüste
Wolwedans, 19. April 2015 – In Mata Mata überqueren wir die Grenze zu Namibia – vor uns liegen 600 Kilometer in die Namib Wüste, die uns in eine der schönsten Landschaften des Landes führt. Die... weiter ›

von Sabine Lueder